Dr. Michael Preusch zu Besuch bei Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG – Tourismus auch Chance für den Weinbau

v. l. n. r.: Dr. Bernd Kost/Geschäftsführer und Jürgen Conz/Vorstandsvorsitzender der Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG, Dr. Michael Preusch MdL und Thomas Knörle/Vorsitzender CDU-Stadtverband Brackenheim
v. l. n. r.: Dr. Bernd Kost/Geschäftsführer und Jürgen Conz/Vorstandsvorsitzender der Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG, Dr. Michael Preusch MdL und Thomas Knörle/Vorsitzender CDU-Stadtverband Brackenheim
 

Im Rahmen seiner Informationstour zu den Winzergenossenschaften im Wahlkreis Eppingen besuchte der hiesige Landtagsabgeordnete Dr. Michael Preusch Anfang November die Weingärtner-Genossenschaft Stromberg-Zabergäu in Brackenheim. Begleitet wurde Preusch vom Vorsitzenden des CDU-Stadtverbands Brackenheim Thomas Knörle. 

Im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen Conz und Geschäftsführer Dr. Bernd Kost stellten diese die Bedeutung eines intensiven und überregionalen Marketings bei der Vermarktung des Weines heraus. Der Tourismus spiele dabei eine wichtige Rolle. Er trage enorm zur Steigerung der Bekanntheit der Produkte und vor allem der gesamten Weinbauregion bei.

Brackenheim ist die größte württembergische Weinbau-Gemeinde, die größte deutsche Rotwein-Gemeinde und die größte Lemberger-Gemeinde der Welt. Brackenheimer Wein wird bis nach Asien und in die USA exportiert. Bereits jetzt sei Brackenheim ein großer genossenschaftlicher Erzeuger von Biowein, der in Japan und den USA besonders stark nachgefragt werde. Den sich zunehmend ändernden Ansprüchen der Verbraucher an nachhaltige, biologische Produkte oder Produkte mit niedrigem Alkoholgehalt habe man sich gleichermaßen angenommen. Mit SOLA-Produkten (sustainable, organic, lower alcohol) produziere man Sorten, die ein Angebot bei sinkendem Alkoholkonsum darstellten, so die Ausführungen der WG-Vertreter.

Der Eppinger Landtagsabgeordnete Dr. Michael Preusch zeigte sich beeindruckt, wie sich die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG den Herausforderungen des Weinbaus stelle und unterstrich dessen grundsätzliche Bedeutung: „Der Weinbau ist wichtig für die Pflege und den Erhalt der Kulturlandschaft des Zabergäus. Die Bewirtschaftung ist die beste Form des langfristigen Landschaftsschutzes.“ 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben